Archiv für Dezember 2012

Nachberichterstattung

Wir möchten uns bei allen bedanken, die gestern – trotz beschissenem Wetter, einer noch beschisseneren Route und noch viel beschisseneren Cops – mit uns auf die Straße gegangen sind, um gegen Staat, Nation, Kapital und die Auswirkungen der aktuellen Krise zu demonstrieren. Danke an Alle, die uns im Vorfeld und auch während der Demo supported haben!

Eine ausführliche Auswertung der Demonstration wird folgen. Solange gibt es hier eine Linksammlung mit Berichten, Fotos, Videos, etc. von der Demo:

Presse im Vorfeld: Neues Deutschland, Mannheimer Morgen
Presse: Mannheimer Morgen
Fotos: Anarchistische Gruppe Freiburg, „Die Beobachter“
Berichte: Antifaschistische Initiative Heidelberg (inkl. Fotos), Nigra (inkl. Fotos), „Ein Poesiealbum“, Anarchistischer Funke

Infoupdate II

Am kommenden Samstag, den 22.12., findet in Mannheim die Demonstration unter dem Motto „There is no alternative – Kapitalismus überwinden!“ statt. Obwohl die einzige vergleichbare Veranstaltung, eine Demonstration des A-Netzes vor einem Jahr in Karlsruhe, bei geringer Polizeipräsenz völlig ohne Zwischenfälle verlief, wird der Demonstration von Seiten der Stadt ein „Konfliktpotential“ unterstellt. Vor diesem Hintergrund und mit Verweis auf die vielen Menschen, die am letzten Adventssamstag ungestört einkaufen wollen, wurde die gesamte Innenstadt für Demonstrationen gesperrt.

Zwei Kooperationsgespräche waren eine Farce, da alle unsere Kompromissvorschläge von der Stadt abgelehnt wurden, das Ergebnis schien bereits vorher abgemacht. Eine politische Motivation für das Verbot liegt nahe, zumal bei den Gesprächen auch der Staatsschutz anwesend war.

Die Demonstration wird dennoch stattfinden und voraussichtlich vom Hauptbahnhof an der Innenstadt vorbei über den Stadtring zum Alten Messplatz führen. Gerade unter diesen Umständen ist es wichtig, dass wir am Samstag zeigen, was wir vom Versammlungsgesetz, Staat, Nation und Kapital halten.

Aktuelle Infos bekommt ihr am Samstag über unseren Twitter-Account: twitter.com/a_netz

Für den Fall, dass es Festnahmen gibt, steht der Ermittlungsaussschuss (EA) bereit, um euch zu supporten. Meldet euch auch beim EA, wenn ihr Festnahmen oder Übergriffe durch die Polizei beobachtet. Der EA ist über: 0152/55800219 erreichbar.

Es gibt inzwischen aus fast allen Teilen Baden-Württembergs Zugtreffpunkte, aus Freiburg und Bochum fahren Busse. Alle Infos zu gemeinsamen Anreisen finet ihr hier.

Im Anschluss an die Demo findet im JUZ Mannheim eine VoKü und im Anschluss an diese eine Soliparty für die Anarchistische Buchmesse 2013 in Mannheim statt.

Wir sehen uns am Samstag in Mannheim. Es gibt keine Alternative: Kapitalismus überwinden!

[改道] Gǎi Dào Sonderausgabe zur Demo

Die nunmehr 3. Sonderausgabe unserer monatlichen Zeitschrift, beschäftigt sich mit der am kommenden Samstag in Mannheim stattfindenden Demonstration. In der Ausgabe findet ihr eine Selbstdarstellung des Anarchistischen Netzwerks Südwest*, sowie ein Interview, welches wir mit Vertreter*innen im Vorfeld der Demonstration geführt haben. Des weiteren gibt es den Aufruf, mehrere Redebeiträge sowie einen schönen Text des amerikanischen crimetInc. Kollektivs zum Abschluss. Wie bei den beiden Sonderausgaben unseres kleinen Blättchens zuvor, wird auch diese in einer großen Auflage während der Demo verteilt.

Bevor wir euch viel Spaß beim Lesen wünschen, noch eine kleine Korrektur unsererseits: In die gedruckte Ausgabe haben sich leider ein paar kleine Fehler eingeschlichen. Die meisten betreffen nur Layoutkleinigkeiten, einer ist jedoch inhaltlicher Natur, weswegen wir das an dieser Stelle korrigieren und uns natürlich auch bei der* Autorin entschuldigen wollen. Der Text von vielleicht trägt richtigerweise den Titel: “Wer von der Krise redet…kann vom Geschlechterverhältnis nicht schweigen” und wurde auf dem Blog der Gruppe e*vibes aus Dresden erstveröffentlicht.

Nun aber wirklich viel Spaß beim Lesen und wir sehen uns hoffentlich zahlreich auf der Demonstration. Zu guter Letzt wie gewohnt, das Editorial zur Einstimmung: (mehr…)

Infoupdate

Die Mobilisierung zur Demonstration startet in die heiße Phase, in zweieinhalb Wochen werden wir in Mannheim auf die Straße gehen, um gegen die Auswirkungen der gegenwärtigen Krise und für eine Perspektive jenseits von Staat, Nation und Kapital zu demonstrieren.


Mobi-Aktion während der Abschlussgala der „European Finance Week“ am 23.11.2012 vor der Alten Oper in Frankfurt/Main

Die Demonstration findet im Kontext der „Es ist keine Krise, es ist das System!“-Kampagne, die im Herbst letzten Jahres gestartet ist. Im Rahmen dieser Kampagne fanden u.a. eine Demonstration in Karlsruhe, sowie mehrere Vorträge im ganzen Südwesten* und eine rege Beteiligung am M31-Aktionstag in Frankfurt statt. Die Kampagne wird nun mit der Demonstration in Mannheim unter dem Motto „There is no alternative – Kapitalismus überwinden!“ fortgeführt, weitere Veranstaltungen werden folgen.

In vielen Städten fanden bzw. finden Info- und Mobilisierungsveranstaltungen statt. Die genauen Termine findet ihr hier.

Aus Freiburg und Bochum wird es Busse zur Demonstration geben, aus einigen anderen Städten gibt es Zugtreffpunkte. Genaueres dazu findet ihr hier.

Falls ihr den Aufruf unterstützen oder Mobi-Material bestellen möchtet, dann könnt ihr einfach eine e-Mail an demo(ät)a-netz.org schreiben.

Wir sehen uns in Mannheim!
Denn es gibt keine Alternative: Kapitalismus überwinden!