Mobi Jingle

Zugtreffpunkte

Freiburg
HBF | 12:45 | Gleis 2 (Abfahrt: 13:07, Ankunft: 14:48)

Lahr
Bahnhof | 13:30 | Gleis 2 (Abfahrt: 13:42, Ankünft: 14:48)

Offenburg
Bahnhof | 13:45 | Gleis 6 (Abfahrt: 14:02, Ankünft: 14:48)

Saarbrücken
HBF | 11:30 Uhr | Gleis 5 (Abfahrt: 12:01, Ankunft: 14:54)

Stuttgart
HBF Stuttgart | 13:00 Uhr | Gleis 6 (Abfahrt: 13:18, Ankunft: 14:38)

Ludwigsburg
Bahnhof Ludwigsburg: 13:15 Uhr | Gleis 1 (Abfahrt: 13:28, Ankunft 14:38)

Pforzheim
Bahnhof Pforzheim: 14:00 Uhr | Gleis 4 (Abfahrt: 14:18, Ankunft 14:38)

Neustadt an der Weinstraße
HBF | 13:45 Uhr | Gleis 5 (Abfahrt 14:09, Ankunft 14:54)

Vom Karlsruher Hauptbahnhof zum Werderplatz:

Aufruf

In der griechischen Bevölkerung wächst die Wut: Demonstrationen, Streiks, Besetzungen. Seit der Ankündigung der Sparmaßnahmen durch die griechische Regierung und der EU traten zum wiederholten Male tausende Menschen auf die Straße, um ihren Unmut darüber kund zu tun.
Im Gegensatz zu den Protesten 2008, die die Ermordung des 15-jährigen Alexandros Grigoropoulos thematisierten, ist nun die Ausweitung der Finanz- und Staatskrise deutlich zu erkennen. Der Schwerpunkt der Teilnehmer_innen an den Protesten setzt sich jetzt nicht mehr nur aus den prekarisierten und einkommensschwachen Bevölkerungsteilen Griechenlands zusammen, sondern breitet sich längst über alle gesellschaftlichen Schichten aus. Allein in Athen und Thessaloniki protestierten rund 20.000 Menschen im Zuge des 24-stündigen Generalstreiks am 11. Mai diesen Jahres gegen die geplante Erhöhung der Arbeitszeiten, welche die Sparmaßnamen der Regierung vorsehen. Drei Wochen später versammelten sich sogar 500.000 Menschen im Athener Zentrum, um sich gegen Kürzungen bei Gehalt und Rente zu wehren.
Die “Krise” wird nicht von einzelnen Staaten verschuldet, denn sie ist ein zyklisch auftretender fester Bestandteil des Kapitalismus:
(mehr…)